NEWSLETTER
Abonnieren Sie hier den kostenlosen Festival Newsletter

RODEO MÜNCHEN AUF FACEBOOK

INTERVENTIONEN
Entlang der Verkehrswege zwischen den Spielstätten fanden konzertierte Interventionen statt. Für einen kurzen Moment galten plötzlich andere Gesetze: Aus dem anonymen Raum wurde persönlicher, angeeigneter Raum – ein Ort. mehr

SYMPOSIUM
Kunst und Ökonomie war Thema des Symposiums mit renommierten Denker/innen aus Kunst, Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft, das während des Tanz- und Theaterfestivals stattfand. mehr

SOLOS RODEAR
Kurzchoreografien in der Halle 3. Das Publikum durfte sich immer wieder neu um die Performer zusammenrotten, die Einzelkämpfer umrunden – bis sie in die nächste Arena gelockt wurden. mehr

MEDIENPARTNER





PARTNER & SPONSOREN

KONTAKT IMPRESSUM
*  PRODUKTIONEN  PROGRAMM   HELDEN  ARENEN  KARTEN  KONZEPT  PRESSE   
Claudia Senoner
Claudia Senoner wurde an der Bayerischen Staatsoper in München ausgebildet und gründete 1995 in Nürnberg LOOPtanzperformance. Sie gastierte in zahlreichen Städten in Deutschland, Italien und Tschechien und gewann verschiedene Preise bei Wettbewerben. Seit 2001 lebt sie wieder in München und brachte hier neun Produktionen zur Uraufführung.
Unter dem Label „C&C very specific scenarios“ erforscht sie gemeinsam mit dem Choreografen Fabian Chyle Improvisationsstrukturen. Mit dem Komponisten Mark Lorenz Kysela entstanden Duette wie „DESIREE“ sowie die Kompositionen für LOOPtanzperformance. Zusammen mit Anja Uhlig entstanden Kurzfilme unter dem Label parallel-p.
2008 erhielt sie den Förderpreis Tanz der Landeshauptstadt München.


www.tanzamt.de

ZURÜCK

RODEO MÜNCHEN 2010
9.–13. JUNI



DIE HELDEN DIESER
PRODUKTION:


Choreografie / Konzept / Tanz:
Claudia Senoner


© 2010 Landeshauptstadt München Kulturreferat